Out of Stock in Versandapotheken hat gravierende Auswirkungen

Sind Ihre Präparate nicht wie erwartet in der Online-Versandapotheke verfügbar, hat das nachhaltige Konsequenzen. Für Ihre Marke, Ihren Umsatz und Ihre Reichweite. Hier lesen Sie, wo Sie ansetzen müssen, um Out of Stock-Situationen zu kontrollieren.

Egal, ob Sie Ihre Präparate über den Großhandel oder direkt an die Versandapotheke vertreiben, Kernaufgabe von Sales Managern, Auftragsmanagern und Logistikern in Ihrem Pharma-Unternehmen ist es Lieferengpässe, Fehlmengen und Nicht-Verfügbarkeiten zu vermeiden. 

Denn Out-of-Stock-Situationen haben für Sie als Pharma- und OTC-Hersteller im E-Commerce gleich mehrere negative Folgen.

Und dies wiegt umso schwerer, als dass bereits 2020 „ein sehr deutlicher Mengenanstieg bei Versandapotheken beobachtet werden konnte”, so Thorsten Winkelmann im DVZ-Interview.

Heute Out of Stock, morgen massive Sichtbarkeitsverluste in Versandapotheken

In der Vor-Ort-Apotheke werden Ihre Präparate nach einem Lieferengpass umgehend wieder ins Regal gestellt.

In Online-Apotheken verlieren Sie indes nicht nur massiv an Sichtbarkeit, sondern vor allem:

Es dauert mehrere Tage, bis Ihre Präparate online wieder so auffindbar sind wie vor der Out-of-Stock-Situation. Auch, wenn die Präparate nun wieder lieferbar sind. Das liegt daran, dass insbesondere die Positionen 1-10 bei hart umkämpften Keywords und Kategorien unmittelbar an verfügbare Produkte vergeben werden. 

Out of Stock und Sichtbarkeitsverluste im Versandhandel mit Maven360 kontrollieren
Durchschnittliche Zeit in Tagen, bis Sie Ihre Sichtbarkeit nach Out of Stock wiedererlangen. Quelle: Maven360 GmbH.

Ein Auswertung unserer Datensätze für Shop Apotheke und Doc Morris im Zeitraum März-Juni 2021 zeigt, dass es Sie durchschnittlich 3-5 Tage kostet, um die Sichtbarkeit nach einem Tag „nicht lieferbar“ wiederzuerlangen. 

Sind Ihre Präparate zwei Tage nicht verfügbar, dauert es bis zu acht Tage, bis Sie die Rankings für Ihre Produkte wieder haben. Und das sind Durchschnittswerte, im Einzelfall kann es also noch viel länger dauern.

Mit den Sichtbarkeitsverlusten sind auch die Umsätze weg

Wie in unserem Beitrag zu SEO und Conversions erläutert, ist Sichtbarkeit eines der wichtigsten Faktoren für einen guten ROI. Gute Rankings und Sichtbarkeit sind für Sie also unerlässlich.

Pharma- und OTC-Produkte haben für Ihre Endkunden immer eine hohe Dringlichkeit, niemand ist bereit auf seine Medikamente oder Healthcare-Produkte zu warten. 

In der Vor-Ort-Apotheke kann der Apotheker die Situation erklären und eventuell eine Vorbestellung tätigen.

Online ist der Schaden größer: Laut einer Studie der Göteborgs Universitet reagieren Online-Käufer bei Nicht-Verfügbarkeit des gesuchten Produktes irritiert und sogar verärgert. Out-of-Stock schadet Ihrem Image und dem Markenwert. 

Da ist es nur folgerichtig, dass die Algorithmen der Online-Apotheken Ihre Produkte abstrafen. Aus Sicht der Online-Apotheke ist das nutzerfreundlich. 

Zudem kommt online viel schneller zu Umsatzverschiebungen: Selbst treue Kunden kaufen nun bei Ihrem Wettbewerber und bleiben mit hoher Wahrscheinlichkeit auch beim Konkurrenzprodukt.

Nicht nur machen Sie also weniger Umsatz. Nein, Ihre Konkurrenz macht plötzlich mehr.

Negative Folgen von Out of Stock auf einem Blick

  • Umsatzverlust bei den konkreten Verkaufsvorgängen
  • Kurzfristiges und langfristiges Umsatzplus für Ihre Wettbewerber
  • Sichtbarkeitsverluste in Online-Apotheken
  • Markenschaden durch negative emotionale Assoziationen
  • Kostensteigerung für Ihre Logistik

So hilft Ihnen Maven360

Unsere Software erfasst alle Lagerbestände und Änderungen in der Verfügbarkeit der relevanten deutschen Online-Apotheken systematisch und vollautomatisiert

Im Datenanalysetool von Maven360 wird sichtbar, dass Rankings mit Verfügbarkeiten korrelieren.
Rankings korrelieren mit Verfügbarkeit. Quelle: Maven360 GmbH.

Unsere Daten sind für Sie in Echtzeit, damit Sie als Sales Manager jeden Tag sehen, wo Ihre Präparate aktuell fehlen. So dient Ihnen Maven360 als operative Steuerungshilfe für Ihre Bedarfsplanung und als Controllinghilfe.

Mit unseren präzisen und aktuellen Daten ist Ihre Lernkurve hier um ein Vielfaches steiler als bei aggregiertes Monatsreportings.

Mit unseren historischen Daten können Sie out-of-Stock-Situationen und sich daraus ergebende Sichtbarkeitsverluste nachvollziehen und analysieren. Diese Daten helfen Ihnen Out-of-Stock retrospektiv besser zu verstehen und infolgedessen zu optimieren. Wann es zu welchen Änderungen gekommen ist, lässt sich minutengenau nachvollziehen. 

Sprechen Sie uns an, wenn Sie mehr erfahren möchten.